Vorbereitungen auf den Winter

6. November 2019

Es wird so langsam kalt draußen. Der Winter kommt und im Haus gibt es keine Dämmungen mehr. Dies hat zur Folge, dass es nun auch drinnen immer kälter wird. Wir wollen natürlich keinen Frostschaden in den neuen Wasserleitungen bekommen. Diese Reihe von Maßnahmen soll das Haus auf das Nötigste vorbereiten.

Die Fensterläden im Obergeschoss schließen

Es hatte den Anschein, als wären die Fensterläden seit einer sehr langen Zeit nicht mehr bewegt worden. Zwei Fensterläden haben vollständig gefehlt und konnten zum Glück auf dem Dachboden gefunden werden.

Dachboden etwas dämmen

Die alten Dämmplatten wurden aus gutem Grund auf dem Dachboden zwischengelagert. Die Reste dürfen vorübergehend den Dachboden von oben dämmen.

Gelagert wird dort oben sowieso nichts mehr.

Zugang zum Dachboden

Wir haben die Treppe zum Dachboden abgebaut, um Platz für eine neue Tür zu machen. Irgendwann kommt an diese Stelle eine ordentliche Treppe zum ausklappen. Bis dahin darf eine alte Zimmertür mit Dämmmaterial darauf den Zugang verschließen.

Fassade schließen

So eine kleine Öffnung in der Holzverkleidung kann dazu führen, dass die gesamte Dachdämmung von Tieren zerfressen wird. Das Ergebnis von 40 Jahren mit Tieren im Dach kam beim Abbau der inneren Wandverkleidung zum Vorschein.

Ausreichend sind die Maßnahmen aber noch nicht. Wenn es draußen richtig kalt wird und in die Minusgrade geht, dann muss drinnen so langsam die Heizung wieder eingebaut sein und der Kamin brennen.

geschrieben von:
Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram